Ohrrekonstruktion - München Praxisklinik

Neben der Korrektur von abstehenden Ohren - der so genannten Otoplastik - werden in München auch Ohrkonstruktionen oder Rekonstruktionen durchgeführt.

Patienten, die unter einer Verformung der Ohrknorpel leiden, können ihre abstehenden Ohren mit einer Otoplastik anlegen lassen. Bei diesem relativ kurzen Eingriff werden die Ohrknorpel in der Ohrmuschel neu geformt und fixiert. Das Ohr wird wieder angelegt. 

Als Spezialist für rekonstruktive Chirurgie in München biete ich meinen Patienten auch die Ohrkonstruktion und die Ohrrekonstruktion an. Diese werden erforderlich bei schwerwiegenden Fehlbildungen und gänzlichem Fehlen der Ohrmuscheln, die entweder angeboren sind oder durch einen Unfall verursacht wurden. Mittels eines Knorpelgerüsts und Hauttransplantaten können Ohren wieder rekonstruiert werden.

Viele dieser Eingriffe können in örtlicher Betäubung mit Sedierung ausgeführt werden. Immer stehen aber das Risiko und die Umstände des Patienten im Vordergrund. Lieber eine Nacht unter stationärer Beobachtung in unserer exklusiven Klinik in München, als eine Nachblutung zu spät bemerken. Das oberste Gebot ist Sicherheit bei solchen Eingriffen und damit die Minimierung der Komplikationen. Mit dem Ergebnis müssen Sie leben, nicht der Arzt.

Vereinbaren Sie einfach Ihren individuellen Beratungstermin:

* Pflichtfelder